Onespin | OneSpin schließt alle Inspektionen und Audits seiner Organisation durch die TÜV SÜD ab

• Eine Tool-Qualifizierung durch Anwender, die nach den Standards ISO 26262, IEC 61508 und EN 50128 für funktionale Sicherheit entwickeln, ist damit nicht mehr nötig.

München, 15.02.2018 – OneSpin® Solutions, ein Anbieter innovativer formaler Verifikations-Lösungen für hochzuverlässige digitale integrierte Schaltungen (ICs), gibt heute den erfolgreichen Abschluss einer Reihe von Inspektionen und Audits seiner Organisation und seiner Tool-Entwicklungsprozesse durch die international anerkannte Prüfstelle TÜV SÜD bekannt.

Dieser Konformitätsgrad ermöglicht OneSpin das Anbieten zertifizierter formaler Verifikations-Lösungen, die die Tool-Qualifizierungsanforderungen nach Standards für funktionale Sicherheit (ISO 26262, IEC 61508 und EN 50128/SIL 3) erfüllen. Die formalen Tools und Lösungen von OneSpin können deshalb die höchsten Safety Integrity Levels (ASIL-D und SIL-3) erreichen.

“Nach dieser Bestätigung durch den TÜV SÜD können wir den Anwendern den Aufwand abnehmen, ihre Tools selbst qualifizieren zu lassen, wodurch sie ein bisher nie dagewesenes Maß an Produktivität und Safety-Konformität erreichen”, betont Dr. Raik Brinkmann, President und CEO von OneSpin. “Ingenieure, die mit anspruchsvollen technischen Herausforderungen und notorisch schwierig zu erfüllenden Safety-Standards konfrontiert werden, sind dadurch jetzt in der Lage, die neueste formale Technologie in ihre sicherheitskritischen Entwurfsprozesse zu integrieren.”

Der Audit durch den TÜV SÜD prüfte die Fähigkeit von OneSpin zur Erfüllung der Anforderungen für die in der ISO 26262 definierten Tool-Qualifizierungsmethoden “evaluation of the development process” und “validation of the software tool”. Diese Methoden können auf alle Tool Confidence Levels angewandt werden und ermöglichen die Tool-Qualifizierung bis ASIL-D, den höchsten Automotive Safety Integrity Level. Darüber hinaus erfüllte OneSpin die Anforderungen für T2 Off-Line-Tools, also die für Verifikations-Tools gemäß IEC 61508 und EN 50128 erforderliche Klassifizierung.

Auf dieser Grundlage bieten die Tool Qualification Kits von OneSpin die Gewähr dafür, dass Entwurfsprozesse und Werkzeuge dem Safety Manual entsprechen, ohne dass zusätzliche Anforderungen hinzukommen. Ohne weiteren Qualifizierungsaufwand kann der Anwender das Tool Qualification Kit direkt auf den von den funktionalen Sicherheitsstandards verlangten Tool-Evaluierungsschritt anwenden. Dies beschleunigt den ganzen Vorgang und eliminiert die Notwendigkeit zur Implementierung umfangreicher Tool Error Detection Justification- oder anderer zeitaufwändiger Tool-Qualifizierungsmethoden wie zum Beispiel “increased confidence from use”.

Das erste Tool Qualification Kit ist für OneSpin 360 EC-FPGA™ verfügbar, einen automatischen sequenziellen Equivalence Checker, der FPGA-Flows gegen das Risiko von Synthese- und anderen Implementierungsfehlern absichert. (Weitere Einzelheiten finden Sie in der zeitgleich herausgegebenen Pressemitteilung “OneSpin gibt die umgehende Verfügbarkeit des für ISO 26262, IEC 61508 und EN 50128 zertifizierten OneSpin 360 EC-FPGA Tool Qualification Kits bekannt”.) Im Laufe des Jahres werden zusätzliche Tool Qualification Kits für weitere OneSpin-Tools verfügbar werden.

PDF Press Release: OneSpin schließt alle Inspektionen und Audits seiner Organisation durch die international anerkannte Prüfstelle TÜV SÜD ab
PDF Press Release: OneSpin Completes All Factory Inspections, Audits by Internationally- Recognized Testing Body TÜV SÜD