FPGA Karten und Cluster sind für die Algorithmen Entwicklung und Beschleunigung interessante Alternativen zu herkömmlichen CPU basierenden Lösungen. Sie sind mit der Möglichkeit der parallelen Datenverarbeitung und der geringen Latenzzeit preiswerte, leistungsfähige Lösungen. Neben der um Faktoren höheren Verarbeitungsgeschwindigkeit zeichnen sich FPGA Lösungen durch eine niedrige Stromaufnahme und günstige Kosten aus.

Um ein optimales Preis-/ Leistungsverhältnis anbieten zu können, bietet Pico Computing verschiedene Lösungen an. PCI- und PCI Express Karten, die in die PCI Einschübe des Rechners eingesteckt werden oder in einen Rechner eingebaut werden können und komplette Clustersysteme mit den modernsten FPGA Bausteinen.

Mehr Informationen finden Sie auf den Seiten des Herstellers.

Pico Computing, mit Sitz in Seattle, Washington, hat sich auf die Entwicklung von FPGA basierenden PC Karten für Algorithmen Prototyping und Beschleunigung sowie High Performance Computing Cluster spezialisiert. Die Pico Mitarbeiter sind Spezialisten im Bereich Hardware und Embedded Software-System-Design und können mit besonderem Wissen in Applikationen, wie der Krythografie, Networking, Signal-Prozessing, Bioinformatik und der Auswertung von Finanzdaten aufwarten.